Aktuelles bei Maler Rottler

Bunt für den Hund

Malermeister Dieter Rottler und Schüler der Erich Kästner-Schule schenken den Hunden im Karlsruher Tierheim ein bunteres Zuhause.


Wer schon einmal in einem Tierheim war, der weiß, dass der Anblick von Hunden hinter Gittern nicht gerade fröhlich stimmt. Da stehen sie zwischen grauen Betonmauern, wedeln mit dem Schwanz und bellen die Besucher an ? in der Hoffnung auf einen Spaziergang ins Grüne.

Das Karlsruher Tierheim ein bisschen fröhlicher aussehen zu lassen, war die Idee von Michael Peter, einem der dortigen Tierpfleger. Mit der Tierschutzgruppe der Erich Kästner- Schule, einer Grund- und Hauptschule für hörgeschädigte und sprachbehinderte Kinder und Jugendliche, standen ihm bald einige fleißige Helfer zur Seite: Sechs Schüler der fünften und sechsten Klasse, die seit Schuljahresbeginn regelmäßig im Tierheim mithelfen, machten sich gemeinsam mit ihrer Referendarin Frau Horn auf die Suche nach einem Maler, der bereit war, sie mit Fachwissen, Pinsel und Farbe zu unterstützen.
Als Malermeister Dieter Rottler kurze Zeit später davon erfuhr, zögerte er nicht lange und sagte zu: Sofort war klar, dass er den Schülern dabei helfen würde, die triste Mauer eines Hundegeheges mit bunten Tiermotiven auf einer grünen Frühlingswiese zu verschönern.

Zwei Tage lang bereitete er mit seinen Mitarbeitern alles vor, entfernte Schmutz und grundierte die 16 Meter lange und fast zwei Meter hohe Mauer. Dann besuchte er die Schüler im Unterricht, um sie bei der Gestaltung ihrer Motive zu unterstützen, sie bei der Farbwahl zu beraten und ihre Fragen zu beantworten.

Bei strömendem Regen brachten die Schüler ihre Entwürfe schließlich mithilfe eines Tageslichtprojektors an die Wand. Doch um zu Pinsel und Farbtopf zu greifen, war es einfach zu nass. Spontan erklärten sich die Schüler und Herr Rottler bereit, Zusatzstunden zu machen. Als kurze Zeit später endlich die Sonne schien, verschob Herr Rottler seine regulären Termine und begleitete die Schüler. Er mischte Farben, gab Tipps und half überall kräftig mit, wo seine Unterstützung benötigt wurde.

Nach zwei Nachmittagen erstrahlte die Mauer in neuem Glanz: Nun blicken Bewohner und Besucher des Tierheims auf eine fröhliche Blumenwiese, auf der unter einem großen Regenbogen Katzen friedlich auf Hamster treffen, während Hunde in der Sonne spazieren gehen.

 

Bilder & Text: Julia Horn








<- Zurück zu: Homepage